Picture of author.

L. J. Shen

Autor(a) de Vicious

54+ Works 4,173 Membros 245 Reviews 5 Favorited

About the Author

Includes the name: L.J. Shen

Séries

Obras de L. J. Shen

Vicious (2016) 434 cópias
The Kiss Thief (2019) 384 cópias
Pretty Reckless (2019) 309 cópias
Broken Knight (2019) 200 cópias
Ruckus (2017) 191 cópias
Sparrow (2016) 188 cópias
Angry God (2020) 186 cópias
Midnight Blue (2018) 169 cópias
The Devil Wears Black (2021) 162 cópias
Beautiful Graves (2022) 161 cópias
Scandalous (2017) 150 cópias
The Hunter (2020) 148 cópias
Playing with Fire (2020) 144 cópias
Dirty Headlines (2018) 141 cópias
Defy (2016) 138 cópias
Bane (2018) 132 cópias
In the Unlikely Event (2019) 108 cópias
The Villain (2020) 94 cópias
Ruthless Rival (2022) 86 cópias
Thorne Princess (2023) 84 cópias
Blood to Dust (2016) 78 cópias
Tyed (1813) 73 cópias
The Monster (2021) — Autor — 70 cópias
The End Zone (2018) 62 cópias
Damaged Goods (2024) 56 cópias
Bad Cruz (2021) 47 cópias
The Rake (2022) 42 cópias
Fallen Foe (Cruel Castaways) (2023) 30 cópias
Punk Love (2022) 16 cópias
My Dark Romeo 13 cópias
Just the Tip (2020) 12 cópias
Summer Fling — Autor — 6 cópias
Playing the Field — Contribuinte — 5 cópias
Damaged Goods 5 cópias
Rock Hard (2021) 3 cópias
Eternal Sunshine (2021) 2 cópias
Kiss Thief 1 exemplar(es)
Broken. Senza paura 1 exemplar(es)
Cruel Castaways 01. Rival (2022) 1 exemplar(es)
Dark Heros 1 exemplar(es)
Bane & Blood to Dust 1 exemplar(es)
TLSKEM 1 exemplar(es)
Title TBA 1 exemplar(es)
Jingle Bell Rock 1 exemplar(es)
Rock Hard 1 exemplar(es)

Associated Works

Christmas in the City (6-in-1) (2019) — Contribuinte — 49 cópias
Team Player (2017) — Contribuinte — 20 cópias
Fall Into You (2022) — Contribuinte — 5 cópias
Filthy: Erotic Love Letters (2019) — Contribuinte — 5 cópias

Etiquetado

Conhecimento Comum

Sexo
female
Nacionalidade
USA
Ocupação
writer

Membros

Resenhas

Tugs my heart
 
Marcado
sweven | outras 13 resenhas | May 24, 2024 |
Rough Love ♦ L.J. Shen | Rezension

Rough Love aus der Feder von L.J. Shen ist die Vorgeschichte der Sinners of Saint - Reihe. Welche übrigens noch in meinem Regal auf mich wartet gelesen zu werden.
Und falls ihr euch wundert über die verschiedenen Cover-Abbildungen, das liegt daran, dass es im Laufe der Jahre geändert wurde. Da das erste Cover auch passend zu den Printausgaben erschien. Dafür passt das zweite Cover aber zu den eBook-Ausgaben. Na ja, irgendwas ist ja immer. Aber ich will mich mal nicht am Cover hochziehen.

Meinung

Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich dieses Buch gelesen habe. Und das auch nur, weil ich über Lesejury, ich glaub durch ein Gewinnspiel im Jahr 2018, die ersten beiden Bände der Reihe gewonnen hatte. Ich bin ja bekanntlich nicht so der Romance-Typ. ;)

Ich hab mich um diese Rezension ein wenig gedrückt. Warum? Weil ich, trotz einer sehr unterhaltsamen Liebesgeschichte, mit den üblichen Höhen und Tiefen, ein Problem mit der Tatsache hatte, das hier eine Lehrerin mit ihrem Schüler ein Verhältnis beginnt. Obwohl sie weiß, dass sie es nicht sollte und wahrscheinlich auch nicht dürfte.
Wiederum ist Jaime, der Hauptprotagonist, bereits volljährig. Also wieso stört mich die Sache dann so? Ich weiß es nicht. Es fühlt sich für mich einfach falsch an. Ich ziehe also hier meine eigenen moralischen Grenzen, unbeachtet der gesetzlichen Situation.
Aber ich frage mich, was wäre, wenn es sich um einen Lehrer und eine Schülerin handeln würde? Wie groß wäre da der Aufschrei?

Im Großen und Ganzen war die Geschichte nett. Mehr aber auch nicht, weil ich in diesem Buch einfach meine Moral nicht ablegen konnte. Dabei habe ich schon ein Augen ganz fest zugedrückt, da Jaime bereits volljährig ist. Unterhaltsam und kurzweilig und gut zu lesen. Aber halt einfach nicht so meine sonstige Buchbeute.

Die Charaktere

Die Hauptprotagonistin Melody Green kam mir sehr naiv vor, in wirklich vielen Dingen, die sie so tat und auch dachte. Ich habe hier keine junge Frau erkannt, die es besser wissen müsste. Aber vielleicht war der Verlust ihres großen Traums eine Tänzerin zu werden, doch einfach zu viel. Jedenfalls hatte ich nicht das Gefühl, dass sie den Beruf der Lehrerin hätte ausüben sollen. Ihr Durchsetzungsvermögen war gleich null.

Jaime Followhill war bis zum Ende des Buches der typische verwöhnte Schnösel, dem ich ganz gerne mal eine schallende Ohrfeige gegeben hätte. Genauso auch seinen Kumpels, die in dieser Vorgeschichte nur kurz angerissen werden und um die es in den Hauptbänden wohl geht. Trotz seiner arroganten Art, wurde mir Jaime aber recht sympathisch und ich konnte spüren, dass seine Gefühle Melody gegenüber echter Natur waren. Er hat in diesen 125 Seiten auch die größte Entwicklung durchgemacht

Der Stil

Der Schreibstil der Autorin, bzw. die Übersetzung, war sehr flüssig und ich konnte das Buch in einem Rutsch weglesen. Muss aber sagen, dass es mich jetzt nicht so aus den Socken gehauen hat. Die Handlung war eher gemächlich, teils ein wenig schleppend, und wenig anspruchsvoll. Aber das hatte ich auch nicht wirklich erwartet. Das Ende ist schön und spätestens da konnte ich über die Tatsache hinwegsehen, dass alles als Schüler und Lehrerin begann.

Fazit

Moralisch für mich bedenkliche Novelle, die trotz meiner Vorbehalte sehr unterhaltsam war. Nichts Besonderes, für mich eine 08/15 - Liebesgeschichte, welche durch Höhen und Tiefen geht. Schöner Zeitvertreib, aber sicher nichts für die Ewigkeit.



Diese Rezension findet ihr ebenfalls auf meinem Blog.
… (mais)
 
Marcado
RoXXieSiXX | outras 7 resenhas | May 20, 2024 |
Vicious Love ♦ L.J. Shen | Rezension

Vicious Love, der erste Band der Sinners of Saint – Reihe von L.J. Shen hat mich mit gemischten Gefühlen zurückgelassen. Während das Buch, Achtung Spoiler (!), auf eine Happy End zusteuert, habe ich den Weg dahin oft nicht unbedingt nachvollziehen können. Ganz besonders nicht aus der Sicht der weiblichen Protagonistin Emilia.

Die Reihe stand einige Zeit in meinem Regal und wurde von mir eher weniger beachtet. Die ersten 2 oder 3 Bände hatte ich bei einem Gewinnspiel der Lesejury gewonnen und ich wollte erst mit lesen anfangen, wenn auch der letzte Band bei mir eingezogen ist. Kann das in die Hose gehen? Ja, es kann. Denn ich war beim Lesen zwischendurch einmal kurz davor das Buch abzubrechen.



Vicious Love ♦ L.J. Shen

In diesem Buch treffen zwei Menschen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein können. Nicht nur was die Charaktere persönlicher Nautur betrifft, sondern auch ihr sozialer Status.

Auf der einen Seite haben wir Emilia LeBlanc. Eine freundliche junge Frau, die meist das Gute in allem und jedem sieht. Und all das, obwohl sie soviel Schmerz und Wut in sich trägt. Leider verblassen diese Gefühle durch ihre Naivität, die mich oft dazu brachte mit den Augen zu rollen und sie schütteln zu wollen. Denn ihre Hörigkeit war teils einfach ein Spur zu viel für mich.
Emilia gehört der Arbeiterklasse an und muss jeden Cent umdrehen, um sich und ihrer Schwester ein Leben in New York City zu ermöglichen.

Auf der anderen Seite steht Vicious, dessen richtiger Name Baron Spencer ist. Er ist der Sohn reicher Eltern und mittlerweile selbst Multi-Millionär. Vicious verkörpert den Bad Boy, aber nicht den typischen mit kriminellem Hintergrund. Nein, er ist kalt und bösartig. Ganz gleich, ob es ihm geschäftlich oder eben auch privat nutzt. Und doch hat er mich in gewisser Weise in seinen Bann gezogen. Denn Vicious kommt mit so vielen Aspekten daher, die dem Buch eine Wendung geben, die so nicht vorherzusehen war.

Toxische Beziehung
Das mag jetzt alles gar nicht so schlimm klingen. Doch Vicious‘ Antrieb auf Rache zerfrisst ihn innerlich so sehr, dass er fast zu spät merkt, wie toxisch sein Verhalten ist. Doch was passiert mit einem Jungen, der früh die Mutter verliert, dessen Vater so gut wie nie zur Stelle war und bei dem viel ZU VIEL Geld vorhanden ist? Richtig er entwickelt sich zu einem eiskalten Narzissten und egoistischen Macho, dem alles und jede*r egal ist. Seine Einstellung gegenüber Frauen ist sehr fragwürdig und seit der #metoo-Bewegung auch völlig inakzeptabel.

Der Charakter Vicious hat mich hin- und hergerissen, aber auch Emilias Handlungen waren teils bedenklich. Während ich beim Lesen immer wieder zwischen Vergangenheit und Gegenwart taumelte, welche jeweils aus der Sicht beider Protagonist*innen erzählt wurde, war dies aber besonders wichtig. Denn die familiären Verhältnisse und Hintergründe offenbaren so viel mehr. So habe ich beide Charaktere kennenlernen und teils auch verstehen lernen können.

Hierbei ist mir aber wichtig anzumerken, dass nichts, wirklich überhaupt nichts, das Verhalten von Vicious entschuldigt, bdabei ist auch absolut irrelevant, groß und tief die Verletzungen seiner Seele auch sind. Und doch haben mich gerade diese Wunden näher hinschauen lassen, denn seine fast unbändige Wut und paralysierende Hilflosigkeit haben mich nich mehr losgelassen.

Der lockere Schreibstil von L.J. Shen hat mich durch die Seiten fliegen lassen und trotz fragwüriger Verhaltensmuster hat mich das Buch gut unterhalten. Die Autorin hat einen ganz eigenen Humor in die Dialoge fließen lassen, dass ich bei manchen kräftig lachen musste.
Auch hat sie es geschafft sehr viel Sensitivität in die Zeilen zu packen, dass es mir als Leserin oft schwergefallen ist, Liebe und Hass voneinander zu trennen. Beide Charakter wurden tiefgründig und sehr glaubhaft dargestellt.

Handlung

Meine Großmutter sagte mir einmal, dass Liebe und Hass ein un dasselbe Gefühl seien, nur unter verschiedenen Vorzeichen erlebt. Bei beiden empfindet man Leidenschaft. Und Schmerz. Diese merkwürdige Empfindung, die sich wie Champagnerbläschen in der Brust anfühlt? Dito. Ich glaubte ihr nicht – bis ich Baron Spencer traf und er zu meinem Albtraum wurde.
- S. 11 – Vicious Love ♦ L.J. Shen


Damit beginnt Vicious Love von L.J. Shen und als Leserin wurde mir recht schnell klar, dass dies wohl ein Katz- und Mausspiel wird.

Emilia kämpft im großen New York City um ihre Existenz. Neben ihrem eigenen Leben muss sie sich um ihre kranke Schwester kümmern. Diese Situation verdeutlicht einmal mehr was passiert, wenn ein Gesundheitssystem so für den Arsch ist, dass sich Frau quasi „prostituieren“ muss, um auch nur ansatzweise die Medikamente für ihre kranke Schwester bezahlen zu können. Ganz zu schweigen von den weiteren Nebenkosten, die das Leben so mit sich bringt.

Emilia arbeitet zwei Jobs, schafft es geradeso über die Runden zu kommen, als sie zu Beginn des Buches einen der beiden Jpbs verliert und zum zweiten auch noch zu spät kommt. Bei eben jenem zweiten Job trifft sie auf ihren ehemaligen Schwarm, Baron „Vicious“ Spencer und sie kippt fast aus den Latschen. Dieser Mann hat vor 10 Jahren ihr Leben zerstört und nun macht er ihr ein Angebot, so unmoralisch und auch erniedrigend, welches sie fast nicht ablehnen kann, wenn sie und ihre Schwester in der großen Stadt überleben wollen.

Eins kommt zum anderen, Emilia geht auf darauf ein und beginnt für Vicious zu arbeiten, auch wenn sich wirklich jeder ihrer Nerven dagegen sträuben. Von diesem Moment beginnt die Achterbahnfahrt voller widersprüchlicher Gefühle beider Charaktere. Beide auf der Suche nach Liebe und Leben, doch die Vergangenheit muss erst verarbeitet werden bevor verziehen werden kann.


Fazit

Dieses Buch ließ mich so viele Verhaltensweisen von Männern und Frauen hinterfragen, lies mich mit gemischten Gefühlen zurück und doch war ich wie gebannt von der Geschichte.
Mit viel Feingefühl geht die Autorin an Themen heran, welche mit so viel Tragik und Wut einhergehen, dass ich das Buch drücken und an die Wand werfen wollte.

Für die Folgebände erhoffe ich mir, dass das toxische Verhalten weniger durch Traumata entschuldigt wird und viel früher zur Sprache kommt. Denn das für mich fast zu späte Erwähnen von Vicious‘ traumatischer Vergangenheit hat das gesamte Buch lange in einem teils falschen Licht dargestellt.

©theartofreading.de
… (mais)
 
Marcado
RoXXieSiXX | outras 22 resenhas | May 20, 2024 |

I love this series! I was waiting for this one to come out because I love Baron "Vicious" and wanted to see how his son was. As it turns out, he is more complicated than we thought. Incidents from his past have caused him to behave the way he is today.

Like all of the books in this series you have a dark "secret" that is pretty heavy. Of course we don't know what it is until near the end.

Other than that you have a lot of the same "bully" type of romance/hatemance, the formula isn't broke so L.J. isn't going to fix it. I will say however, that her characters have a very colorful vocabulary.… (mais)
 
Marcado
Library_Breeder | outras 11 resenhas | May 17, 2024 |

Listas

You May Also Like

Associated Authors

Estatísticas

Obras
54
Also by
4
Membros
4,173
Popularidade
#6,035
Avaliação
3.8
Resenhas
245
ISBNs
129
Idiomas
11
Favorito
5

Tabelas & Gráficos